Tag 57/2016: Du hast da was im Gesicht, Al

Atemschutzmasken mit Aktivkohlefilter für Fahrradfahrer. Vielleicht kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo das auch bei uns in Regensburg das Stadtbild prägt. In anderen Ländern ist man ja schon weiter, z.B. in Japan, wie ich dem wissenschaftlichen Fachblatt vice.com entnehme.

Ob wir es nun mit Wintersmog „London-Typ“ oder Sommersmog „Los- Angeles-Typ“ oder sonstigem Dieselruß, Staubteilchen, Arsen, Blei, Kadmium, Nickel, Quecksilber, Benzol, Stickstoffoxiden oder Kohlenmonoxiden zu tun haben, die durch die verschärfte 39. BlmSchV (hach, BlmSchV, BlmSchV, BlmSchV) noch besser erfasst werden, ist mir im Detail egal, wenn man das Zeug in der Thundorferstraße, am Galgenberg oder in der Friedenstraße in rauhen bzw. „feinen“ Mengen rein-inhaliert.

Zurück also zur Atemschutzmaske. Es gibt da ja mittlerweile tatsächlich eine gewisse Auswahl im Handel. Prinzipiell sieht man zwar damit immer noch aus wie

aber, genaugenommen, ist das ja vielleicht sogar der Sache angemessen, auf irgendeine schräge Weise.

Wer Marken empfehlen kann, gerne kommentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.