Tag 143/2016: Eingebaute Obsoleszenz?

Eingebaute oder genauer: geplante Obsoleszenz ist medial ja immer wieder ein Thema. Ein Produkt würde absichtlich so gefertigt, dass es kurz nach Ablauf der Garantie nicht mehr funktioniert und die erneute Anschaffung erforderlich wird.

Mal angenommen, ich hätte meiner elektrischen Zahnbürste einen Namen gegeben, vielleicht, hm, Velociraptor („auf zwei Beinen laufender, gefiederter Fleischfresser“), dann habe ich heute kurz überlegt, ob ich „Velo“ geplante Obsoleszenz unterstellen muss.

Der breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist Velociraptor insbesondere wegen seiner (fachlich falschen) Rolle als intelligentes menschenfressendes Raubtier in der Jurassic-Park-Filmserie.

Intelligent und menschenfressend wirkte Velo heute nicht mehr, eher träge und faul.

Aber es war nur das abgezogene Stromkabel, das seit ein paar Tagen die Aufladung per Induktion verunmöglichte.

Im Juli wird Velo 10 Jahre alt werden. Von Obsoleszenz keine Spur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.