Tag 355/2016: Mitternachtskuchen

UPDATE 2017: The meat times are over. I was wrong.

Um kurz nach Mitternacht einen Kuchen gebacken (Beitragsbild: Symbolfoto, von T. Heftiba). Um ca. 1:30 Uhr war er fertig.

Notiz an mich: Um in Zukunft unnötige Bedenken zu vermeiden, die Butter in flüssiger (und nicht nur weicher) Form zu den Grundzutaten fügen. Vermutlich haben die relativ kleinen, nicht ganz wegzumixenden Butterstücke aber für die gute Fluffigkeit gesorgt.

Weil ich den Kuchen irgendwann rausnehmen wollte bzw. musste, er aber trotzdem noch zu feucht zu sein schien (Wackel- und Zahnstochertest), habe ich mich experimentiell für ein „Auskühlen“ (eher im Sinne von Souse-vide-Weiterbacken, wenn man das so sagen darf) im ausgeschalteten und halb-geöffneten Backofen entschieden. Hat funktioniert. Wurde fest, blieb saftig.

Alles Gute zum Geburtstag, Geburtstagskind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.