Tag 64/2016: Busse überholen

Ich setze große Hoffnungen in autonomes Fahren, Level 5, gemäß Europa/USA-Klassifizierung, vor allem, wenn ich mir ansehe, was fast täglich allein an meiner Lieblingsbushaltestelle passiert. Geduld ist nicht so die Stärke von ca. 70% der Autofahrer, die ca. 30-45 Sekunden warten müssen, bis der Bus wieder weiterfährt.

Heute stand da der Bus, hinter diesem zwei Autos, die Fahrer/innen warteten ausnahmsweise. Sinnvoll, denn die Straße macht dort eine leichte Kurve, was die Situation etwas unübersichtlich macht.

Als dann der Bus anfährt, überholt von ganz hinten ein Paketdienst-Fahrer mit seinem Transporter beide Autos und den Bus. In der Kurve. Und nun muss der Paketdiensttransporterfahrer auch noch beschleunigen, denn Autos und Bus werden ja auch immer schneller. In der Kurve, jederzeit kann Gegenverkehr unvermittelt auftauchen. Und, ach ja, Tempo 30 ist auf der Straße auch noch einzuhalten. Bzw. wäre einzuhalten.

Für autonomes Fahren diskutiert man ja gerne ethische Dilemmata (soll das Fahrzeug das kleine Kind anfahren, das zwischen geparkten Autos hervorhüpft oder in die Gegenspur ausweichen und in ein Auto mit 4 Personen rammen?).

Dabei gibt es unsagbar viele Momente mehr auf den Straßen, in denen 2-Tonnen-Fahrzeuge von charakterlich fahruntauglichen $*+!§$@ in unnötigen Manövern gelenkt werden. Ein Dilemma wirkt da fast wie ein Luxusproblem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.