Tag 71/2016: Traust du dich, deine Fahrradklingel zu benutzen?

Wer häufig mit dem Rad unterwegs ist, sagen wir, so häufig, dass sie den aktuellen Benzin- oder Diesel- oder Strompreis nicht kennt, wird dabei auch hin und wieder von anderen Radfahrerinnen überholt.

In vermutlich 99 von 100 Fällen wird dabei die überholende Radfahrerin nicht die zu überholende Radfahrerin durch Klingeln mit der Fahrradklingel warnen. Eine Fahrradklingel ist ein Signalgerät, um sich bei Gefahren akustisch durch Schallzeichen bemerkbar zu machen.

Meine statistisch irrelevante Umfrage hat ergeben, dass die Mehrheit der Nichtklinglerinnen denkt, die zu überholende Radfahrerin würde das Klingeln als aggressiven Akt werten und es deshalb bewusst unterlassen.

Kombiniert mit dem Glauben, dass Verkehrsteilnehmerinnen niemals spontan ihre Spur wechseln, ist das bei vielen engen Fahrradwegen usw. natürlich besonders problematisch.

Benutzt Du Deine Fahrradklingel oder traust Du Dich auch nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.