Tag 125/2016: Massenpsychologisches Phänomen

Foto eines schönen Holzbrettels mit Tomate, Zwiebeln, aufgeschnittenen Semmeln, keine Ahnung und unsoweiter. (Foto von https://unsplash.com/@oelli)

Hamsterkauf leitet bei Wikipedia auf Hortung weiter.

Unter dem Begriff Hamsterkauf versteht man Kaufvorgänge, die einzig und allein dem Zweck der Hortung, also dem Anlegen von Vorräten, dienen. Hamsterkäufe können oft, müssen aber nicht als massenpsychologische Phänomene auftreten. Heute wird diese Bezeichnung oft abwertend verwendet, da heute insbesondere Lebensmittel ständig verfügbar sind und eine Hortung als unnötig angesehen werden kann.

Kurz zuvor, im Lebensmittelmarkt meiner Wahl, fand ein Happening statt, das größer war als an den Tagen vor Weihnachten. Ich darf ja nichts sagen, ich war ja auch im Laden.

Habe mich jedenfalls wieder dran erinnert, dass der typische 4-Personen-Haushalt angeblich 30 Tage ohne neue Einkäufe mit dem überleben könnte, was zuhause an Vorräten ist.

Oder waren es 14 Tage? Oder 7?

Oder doch nur einer? Glaube es war nur 1 Tag, nach heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.