Tag 157/2016: Tribut an Muhammad Ali

Der große, nein, Der Größte, Muhammad Ali, ist vorgestern gestorben.

Irgendwann bin ich bei all der Berichterstattung über Ali im Besonderen beim Boxtraining im Allgemeinen gelandet und tatsächlich war ein kurzer Clip über die Segnungen des Seilspringens Motivation genug, das olle Seil zu suchen, zu finden und zu benutzen.

Als Ort des Showdown zwischen mir und dem Seil wählte ich nach kurzer Überprüfung der Optionen die Tiefgarage, weil wissenschaftliche Studien eine erhöhte Adenosintriphosphat-Bereitstellung bei Sport in aerosol-haltigen dunklen Räumen vermuten.

Äh, nein, diese Studien wurde noch nicht gekauft.

Eher sicherheitshalber, damit niemand einem Mann nach 50x Hüpfen beim Weinen zusehen muss. Wozu es dann aber glücklicher- und überraschenderweise doch nicht kam 🙂

Das heutige Seilspringen (lies: „des Jahres 2016“) ist also Muhammad Ali gewidmet. R.I.P.

ps: Für alle, die M.A. nur als Sportler und Boxer in Erinnerung haben, sei dieser Nachruf auf den NachDenkSeiten empfohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.