Tag 297/2016: Zäh, aber trotzdem

Hoffentlich sieht sich das Geschreibsel keine japanische Mitschwester bzw. kein japanischer Mitbruder an. Es geht prinzipiell voran, aber statt nur am Wochenende 10 Minuten sollte ich eigentlich täglich 20 Minuten üben. Zäh.

Am Freitag begann mit der langen Nacht der Musik das große Ehemaligentreffen des Anton-Bruckner-Gymnasiums, veranstaltet von den Freunden des ABG (25 Jahre Freunde des ABG). Am Samstag gab es im Schulgebäude des ABG ab 15:00 Uhr die Möglichkeit, sich wieder einmal zu treffen oder eine Schulführung zu bekommen. Das Klassentreffen unseres Jahrgangs war erst letztes Jahr — vielleicht sind deswegen etwas weniger an der Zahl gekommen, als ich japanische Konsonanten, die auf „a“ enden, kann.

Trotzdem hat es sich gelohnt & war ein vergnüglicher Abend.*

*) auch wenn ich den beiden Jungs, die für die „American-Burger“ verantwortlich waren, gerne mal Frank Rosin oder Gordon Ramsey vorbeischicken wollen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.