Episode 91/2017: Vorbei – gemeinsam sind wir durch dick und dünn gegangen

Bild einer Waage mit Bioimpedanzanalysefähigkeiten

„Wir sind durch dick und dünn gegangen“ – der Kalauer musste sein.

Leider ist die Waage nun kaputt. Gut, die Körperfettanalyse ist bei Waagen unter 1000 Euro wahrscheinlich immer Mist und das halbwegs korrekte Gewicht hat sie auch immer erst nach dem zweiten bis vierten Draufstellen in Folge angezeigt.

Aber im Laufe der Jahre entstand so etwas wie eine Freundschaft, zumindest haben wir uns respektiert. Sie hatte keinen Teppichaufsatz (sowas war ja mal en vogue bis in die 70er), das Batteriefach musste mit einem Stück Klebeband verstärkt werden und manchmal schaltete sie willkürlich in amerikanische Gewichtseinheiten um.

Aber Bluetooth war ihr fremd, es gab keine Apps, das war alles noch weit vor ihrer Zeit. Angenehm, sehr angenehm. Und, ja, preislich gesehen war sie seinerzeit fast das billigste Gerät im stationären Handel.

Mal sehen, welcher psychologische Effekt nun einsetzt: Manchen Menschen entgleitet ja ihr Körper, wenn sie sich nicht täglich wiegen können; andere spüren ein nie gekanntes Gefühl der Freiheit. Wieder anderen ist es egal, dazu zähle ich mich im Moment noch. Also, auf die nächsten Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.