Tag 323/2016: Falscher Weihnachtsbaum gesucht

Ich hätte gerne einen falschen Weihnachtsbaum, so einen nicht-nadelnden, echt aussehenden, auf- und zuklappbaren. Vollgepackt mit diesen kleinen Leuchtdioden in den Farben: Gelb, Lila, Grün, Blau, Rot. Die auf Knopfdruck blinken.

Wer sowas hat und nicht mehr braucht, bitte Kontakt aufnehmen – Danke 🙂

p.s., was ganz anderes: Heute hat Casey Neistat bekanntgegeben, dass er seine täglichen Vlogs einstellt:

Tag 318/2016: Super Mond heute, bzw. Supermond

Heute kommt uns, so sagt man, der Mond so nahe wie seit 100 Jahren nicht mehr. Das stimmt, vor 100 Jahren erschien mir der Mond tatsächlich so nah wie heute.

Daher gleich das Stativ und die gute Kamera rausgeholt und dieses Foto aufgenommen. Eine der drei Funzeln ist der Mond. Seinerzeit hatte ich ihn nur gemalt, weil ich da gerade keinen Film zur Hand hatte (oder, wie man heute eigentlich sagt: „weil da hatte ich gerade keinen Film zu Hand“, hehe).

 

Tag 315/2016: Traditionelles Laternenfestessen

So sieht das aus.  Zur Vertiefung, sagt Wikipedia:

Laternenfest ist

Ach ja, erstaunlich viele Fans dieses Blogs wollten nach dem Vortagspost ein stimmiges Pizzabild sehen.

Also, damit Ruhe ist:

Foto einer echten Pizza aus der TechBase Regensburg Funghi

Tag 313/2016: Wahltag

Amerika hat gewählt. Weil in der ein oder anderen Zeitung von einer Zeitenwende die Rede ist, oder, wie man im Andenraum Südamerikas sagt, „Pachakuti“, sei dieser Blogeintrag der Wahl gewidmet.

Die Hälfte des Landes hat also tatsächlich den Schraubenschlüssel ins Getriebe geworfen.

Oder, wie wir im C64-Land sagen: Sie haben SYS 64738 getippt.

 

Tag 309/2016: Toller Service

Was bisher geschah:

  1. Ein Anruf beim Netzanbieter führte nach kurzer Prüfung zur sofortigen Terminvereinbarung, online gabs diverse Wunschtermine zur Auswahl, der Kundendienstmitarbeiter kam in genau diesem Zeitraum, war höflich, hilfsbereit, fachlich topfit & hat das Problem gelöst.
  2. Die Verkäuferin im Supermarkt hat mit dem ersten Handgriff aufs Gramm genau die georderte Menge erwischt.
  3. Die erste fiverr-Testbestellung ist raus und die Hoffnung groß, dass das Ergebnis so perfekt wird wie die Kommentare zum Dude erwarten lassen.

Man soll ja auch die kleinen Hattricks ehren.

 

Tag 308/2016: Crowdfunding campaign für Let’s Encrypt

Let’s Encrypt haben vor zwei Tagen eine Crowdfunding Kampagne gestartet. Ihr Ziel sind $200.000, was laut ihren Angaben etwa den Kosten eines operativen Monats entspricht.

Hier ist der direkte Link zur Kampagne auf Generosity/Indiegogo.

Eine gute Möglichkeit, sich für die kostenlose Zertifikate zu bedanken.

Tag 307/2016: Das freie Zugabteil

Heute mit dem Zug gefahren. Beim relativ entspannten Spurt um Sitzplätze war ein ganzes Zugabteil verdächtig leer…

Der Grund war recht schnell ermittelt und in gewisser Weise ähnelte die Situation der vor vielen vielen Jahren, Kinders, als man in manchen Zugabteilen noch rauchen durfte; ja, das gabs. Seinerzeit war mal der ganze Zug komplett besetzt, bis auf (gefühlt) einen einzigen Platz und der war im Raucherabteil. Was für ein Dilemma.

Heute: Es roch ganz stark nach… nach… Sagen wir: Wenn man Leute nach einem Oktoberfestbesuch ein paar Stunden dort eingesperrt und schließlich Phosphor entdeckt hätte. Für die Nicht-Chemiker: Hier nachlesen.

Immerhin gab es noch ein paar Plätze in einem ganz normalen Normalabteil und Wurstbrote, Äpfel und Trinkflaschen eine Minute nach Abfahrt hat auch niemand ausgepackt.

Tag 306/2016: Windows Update, grrrrr

Eigentlich braucht man über Windows Updates nichts mehr zu schreiben oder zu sagen. Faustregel: Immer dann, wenn Du Deinen Laptop oder PC gerade wirklich brauchst, startet Windows ein Update. Vorlesungen an Universitäten verspäten sich oder fallen aus, Workshops verschieben sich, Bestellungen werden nicht getätigt, was auch immer; das Netz ist voll von tragikomischen Geschichten.

Heute hatte ich auch so ein 30-Minuten-Update mit mehrfachen Neustarts, der obligatorischen Lüge „Ihr System wurde nun aktualisiert“ (Die Lüge ist, dass in Wirklichkeit die Aktualisierung noch weitergeht, man nur suggeriert bekommt, alles sei erledigt), nervigen Meldungen die weiterhin das Arbeiten verunmöglichen („Diese Aktualisierung dient Ihrer Online-Sicherheit“) und danach wieder ungewollte Neuerungen an der Benutzeroberfläche. Das ganze dauerte solange, als hätte ich gleich ein Betriebssystem neu installiert.

Zu allem Überfluss konnte das Ding dann keine DVD abspielen („Wollen Sie eine App dafür installieren?“ – Nein, haha, im Jahr 2016 erwarte ich, dass das sofort funktioniert). Heidewitzka.