Tag 236/2016: Geschichte des Preppens

Ob die Prepper-Szene über die aktuellen Tipps zum Zivilschutz, die medial gerade thematisiert werden, eher lacht oder weint?

Manche offiziellen Vorratsrechner orientieren sich ja sogar an Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung… Heraus kommt dann natürlich „ausgewogene Ernährung“, als ob man beim Bevorraten keine anderen Sorgen hat als 14 Tage optimale Vitamin-Mineralstoff-Ballaststoff-Vollversorgung.

Die wirklich konkreten Tipps, z.B. wie koche ich das mittlerweile nach dem Stromausfall matschige TK-Zeug eigentlich oder wo erledigen alle im Hochhaus die Egestion, wenn das Wasser nicht mehr fliest – die findet man eher nicht. Dafür endlos Kalorienangaben und dass Eier nicht solange haltbar sind.

Einfach ist es, mit ein paar Fettreserven vorzusorgen.

Ein Gedanke zu „Tag 236/2016: Geschichte des Preppens“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.